59. Tag, Schleswig, Stellplatz „Auf der Freiheit“

59. Tag, Dienstag, 16. Juli 2019 

Heute hat unser Schwiegersohn Klaus Geburtstag.

Herzlichen Glückwunsch!

Morgens sah es zuerst danach aus, als würde es wieder ein ähnlich trüber Tag, wie die letzten.

Aber bald schon lockerte sich die Bewölkung und es wurde immer sonniger. 

Wir fuhren mit den Rädern nach Schleswig und schlenderten durch Holm, dem reizenden kleinen ehemaligen Fischerquartier. Dann Richtung Dom, der wird gerade innen und aussen renoviert.

Aber der berühmte Brüggemann-Altar war zugänglich. In der Fussgängerzone landeten wir später in einem Café bei Kuchen und Kaffee. 

Schleswig hat in jeder Hinsicht viel zu bieten.

Wir geniessen wieder einmal einen sonnigen Tag

Gegen Abend kommen Vreni und Jögge zu uns zum Essen. 

Den Apéro können wir sogar bei Sonne im Freien zu uns nehmen, wobei der Wind die Beilagen vom Tisch wehte, je weniger es wurden. 

Es gab Spaghetti, Salat und Rotwein. Vreni und Jögge brachten dazu eine selbstgemachte Sauce mit. 

Anschliessend spielten wir noch Karten und hatten es wieder lustig miteinander. 

Nach Kaffee mit Seitenwagen und Kuchen machte sich unser Besuch mit den Fahrrädern auf den Heimweg zum Hafen.

Gefahren: 0 Km