15. Tag, Montag, Banne – Le Puy-en-Velay – Ambert

15. Tag, Montag, 15. April 2019 

Wir genossen noch einmal diese wunderschöne Aussicht und fuhren in nördlicher Richtung weiter. 

Die „grünen“ Strassen führten uns über mehrere Pässe des Nationalparks „Monts d’Ardèche“ und über die Höhen der „Haute-Loire“ und der „Auvergne“. So schmale Strassen, so viele Pässe und diese Höhen hatten wir nicht erwartet. Der höchste war der „Col du Pendu“ mit 1435 m.ü.M. Zum Glück war sehr wenig Verkehr, denn das Kreuzen mit dem Gegenverkehr wäre hier fast unmöglich. Seitlich der Strasse in Schattenlagen lag auch noch Schnee. Später kommen wir auf die Strasse N102. Auch die verläuft noch lange auf einer Hochebene von 1200 m.ü.M. 

All die Eindrücke fassen wir in einer Diashow zusammen.

Die Adresse einer Gas-Tankstelle führte uns nach Le Puy-en-Velay.

Hier stehen Basaltkuppen ehemaliger Vulkanschlote in der Landschaft. Auf einem steht weit sichtbar eine Kirche, auf dem anderen eine 16 Meter hohe Statue. 

Wir landen auf einem guten Stellplatz in Ambert. 

Uns gegenüber liegt der Bahnhof einer Museumsbahn, die auch noch Fahrten anbietet. 

Gefahren: 190 km 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.