Die Sorgen und Nöte eines Bloggers unterwegs

Es ist die Datenmenge, die laufend ge- und verbraucht wird. Nicht nur für unseren Blog, sondern für die rege Kommunikation mit unseren Leuten via Internet auf den verschiedensten Medien, wie Mail oder WhatsApp.

Mit den monatlich 10 GB Daten via Telefon-Abo müssen wir haushalten. Via Hotspot hängen alle unsere Geräte daran.

Dann haben wir noch monatlich 4 GB über unser Satelliten-Internet. Das ist aber leider zu Stosszeiten total überlastet. So wie gestern Abend, als wir unseren täglichen Blogbeitrag darüber erstellen wollten.

Keine Chance, trotz bestem SAT-Empfang und klarem Himmel (ja, die atmosphärischen Bedingungen spielen auch mit). Also liefen die Daten letztlich doch alle wieder via mobilem Telefonnetz.

Heute Morgen hingegen haben wir recht passablen Datentransfer via Satellit. Das wollen wir doch gleich ausnützen.

Renate erledigt die anstehenden Geburtstagsglückwünsche und Michael diesen Beitrag und seine Recherchen zur Routenplanung.

Natürlich gibt es unterwegs auch immer mal wieder öffentliche Hotspots. Die sind aber nicht sehr sicher und oft auch unbrauchbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.