80. Tag, Uetersen – Rendsburg

80. Tag, Dienstag, 6. August 2019 

Heute wird (wieder einmal) Bettwäsche gewechselt. Bis wir vom Platz kommen, sind wir die letzten. Wir mussten ja auch noch telefonieren. 

Unsere Enkelin ist gestern wohlbehalten zuhause angekommen. Allerdings wurde ihre Selbstständigkeit von der Deutschen Bahn noch reichlich gefordert. Der ICE nach Chur fuhr nämlich ohne nähere Erklärung nur bis Basel Badischer Bahnhof. Die Reisenden mussten selbst schauen, wie sie den weiteren Anschluss bekommen. Sie fand einen Zug zum Bahnhof Basel SBB und auch den weiteren Zug nach Bern. Bravo, Alina!

Schon unterwegs fuhr der Zug einmal nicht weiter, weil er anscheinend überfüllt war. Der Zugbegleiter lief durch alle Wagen und warb darum, dass doch bitte einige aussteigen mögen. Sachen gibt’s !!

Wir haben heute nach einigen Einkäufen nur ein Ziel: einen Stell- oder Campingplatz mit einer Wasch- und Trockenmöglichkeit. Die sind nördlich von Hamburg sehr dünn gesät. 

Der Wohnmobil-Hafen Café Eiderblick in Rendsburg liegt dafür nicht schlecht.

Als wir dort kurz nach 13 Uhr ankommen, müssen wir feststellen, dass der Schlüssel zur Waschküche nur während der Öffnungszeiten von 8 bis 10 Uhr erhältlich ist. Danach ist das Büro den ganzen Tag nicht mehr besetzt. Toller Service! Das Einchecken läuft hier über einen Automaten.

Unser Anruf bei der Dringlichkeits-Nummer ergibt auf Anhieb auch nichts anderes. Wir wollten gerade weiterfahren, als ein Rückruf kam. „Wir sollen doch einmal schauen, ob der Reinigungsservice noch anwesend sei, der dürfe uns den Schlüssel ausnahmsweise aushändigen“. Das hat dann geklappt und Renate konnte in Aktion treten. 

Aber es ist Geduld gefragt: Braucht schon eine Waschmaschine 2.5 Stunden, so schlägt der Tumbler alle Rekorde.

Es geht Stunden, denn die feuchte Luft kann aus dem kleinen, geschlossenen Raum nicht abziehen.

Deshalb hängen nun auch rings um den Mobi kleinere Teile zum Trocknen. 

Wir nehmen es gelassen. Heute ist eben Waschtag. 

Der Blick auf die Eider ist jedenfalls sehr hübsch und wäre mit Sonne noch schöner.

Gefahren: 110 km

2 Gedanken zu „80. Tag, Uetersen – Rendsburg“

  1. Ich hoffe sehr, ihr habt Helgoland nicht gestrichen. Wäre so schade. Ich bin doch so gespannt darauf, wie sich die Insel seit Renate’s letztem Besuch verändert hat und ob sie euch auch so gut gefällt wie uns! Ihr könnt ja von Büsum aus rüber, wenn ihr nicht zurück nach Cuxhaven wollt. Weiterhin schöne Erlebnistage und gute Fahrt! LG Marina

    1. Liebe Marina, wir hatten für heute schon Büsum im Navi eingegeben, um in den nächsten Tagen einen Ausflug nach Helgoland zu machen. Aber bei diesem unsicheren Wetter lassen wir das lieber sein. Es wird schon noch mal klappen. In der Schweiz gab es ja auch starke Unwetter. Wir hoffen, dass um euer Haus herum noch alles steht. L.G. Renate und Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.