Wasserhahn

Gegen Ende der Saison 2017 floss aus dem Wasserhahn der Küche nur noch in einer bestimmten Position des Einhebelmischers Wasser heraus. Was war da los? Verkalkt oder verstopft?

Unser Vertragshändler meinte aus der Ferne, dass wohl der Wasserhahn einen Defekt hat und am besten auszuwechseln sei.

Den Einhebelmischer auszubauen ist aber gar nicht so leicht, da man unter dem Küchenmöbel ganz schlecht dran kommt. Wie kann man die Leitungen für Kalt- und Warmwasser und wie die Kontermutter des Wasserhahns lösen? Zudem sind meine Arme dafür viel zu kurz.

Bei der Suche nach einem Ersatz-Wasserhahn nahm ich mit der Firma Reich, dem Hersteller des Wasserhahns, Kontakt auf. Die sehr hilfreiche Dame meinte, dass vermutlich nur der Mikroschalter, der die Wasserpumpe aktiviert, einen Defekt hat. Ich solle diesen zuerst einmal prüfen. Aber wo ist dieser versteckt und wie kommt man da dran? Dazu bekam ich die Anleitung der Fa. Reich als pdf-Datei.

Der Mikroschalter ist von oben am Wasserhahn zugänglich.

Die Konstruktion ist wirklich genial. Sobald man am Hahn den seitlich versteckten Knopf drückt, kann man den Griff abnehmen und schon wird das ganze Innenleben sichtbar.

Sofort war klar, dass ein gebrochenes Elektrokabel der Grund des Defekts war. In einer bestimmten Position floss der Strom noch, wodurch die Wasserpumpe manchmal lief.

Das grüne Knöpfchen auf dem Bild ist der Mikroschalter.

Die Firma Reich sandte gleich ein ganzes Ersatzteil-Set, nicht nur den Mikroschalter. Das Ganze sogar kostenlos (allerdings nur innerhalb Deutschlands).

Das Auswechseln ging dann gemäss Anleitung recht einfach.

Einzig das Anschliessen der Stromkabel unter dem Küchenmöbel ganz hinten an der Aussenwand war wieder etwas knifflig vonwegen  Distanz und Zugänglichkeit.

Nun läuft die Pumpe wieder in allen Positionen zwischen Kalt- und Warmwasser. Super!

Den Kundenservice der Firma Reich kann ich nur rühmen.