90. Tag – 4. September

Montag, 4. September

Eigentlich wollten wir ja heute weiterfahren. Das schöne Wetter veranlasste uns aber noch zu bleiben und im Nachbarort Ballenstedt noch zwei Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

 

So fuhren wir erst zur Roseburg.

Dort hat sich Bernhard Sehring, ein namhafter Architekt aus Berlin, ab 1907 eine mittelalterliche Burg mit einer Parkanlage errichtet.

Es muss ein „verrückter Hund“ gewesen sein, nachdem was er auf seinem Sommersitz da so alles zusammengetragen und aufgestellt hat:

Eine Burg mit Wehrgang, die Parkanlage mit Elementen der italienischen Renaissance, des Barock und englischer Landschaftsgärten. Neben der imposanten Wasserachse und einem Mausoleum mit Aussichtsturm gehören Brücken, Treppen, Balustraden, Plastiken, Mosaiken zur Ausstattung.

 

Andererseits hat er als Architekt auch viele bedeutende Bauwerke erstellt.

 

Danach besuchten wir den Schlosspark von Ballenstedt.

 

Hier fasziniert uns wieder einmal der wunderbare alte Baumbestand in der 29 ha grossen Parkanlage. Aber auch die Wasserachse mit Fontaine und Brunnen, in denen auffallend viele Fische schwammen.

Man wird hier leider der Wildschweinplage nicht Herr. Sie verursachen grosse Schäden.

Das Museum im Schloss war heute geschlossen, was wir gar nicht bedauerten. Heute wollten wir viel lieber in der Natur laufen.

Dieser wunderschöne Baum ist eine schlitzblättrige Buche, ein sehr selten gewordener Baum.

Es gab hier den Markgrafen „Albrecht des Bären“ um 1100, daher dieser schöne Brunnen am Anhaltiner Platz.

Von hier führt eine kilometerlange Allee bis zum Schloss hinauf.

Heute erleben wir den Sonnenuntergang hinter dem Brocken hier auf dem Flugplatz zum letzten Mal.

Die WLAN-Verbindung war zwischendurch so schlecht, dass Michael es nahe bei der Antenne versuchte. Der Vollmond war sicher nicht der Grund.

Gefahren: 15 km