5. Tag – 11. Juni

Sonntag, 11. Juni

Ein sommerlicher Tag mit bis zu 35 Grad im Schatten.

Da fuhren wir nicht weiter, sondern hielten uns ganz ruhig im Schatten auf.

Renate war mit dem Lesen eines neuen Buches voll zufrieden.

Michael nützte die Zeit, um endlich den Blogbericht über die Getriebepanne auf der letzten Tour zu schreiben.

Erst abends, als die Sonne verschwand, unternahmen wir einen Spaziergang auf dem nahen Gelände der ehemaligen Landesgartenschau Singen. Dort stehen lustige Skulpturen.

Drei Figuren werfen aus umliegenden Bäumen goldene Äpfel in einen Korb.

Nein, wir sind nicht auf den Hund gekommen. Es ist einer der zwei Hunde eines Camper-Nachbarn, den wir auf dem Spaziergang trafen.

Auch nach der erfrischenden Dusche war es immer noch zu warm, um ins Bett zu gehen, so spielten wir noch Karten.

Gefahren, 0 km