40. Tag, Stellplatz Impasse des Dunes, Bréville-sur-Mer

40. Tag, Mittwoch, 4. Juli 2018

Heute verordneten wir uns einen Ferientag, um diesen wunderbaren Platz zu geniessen.

Bei Sonnenaufgang war es noch nicht ganz eindeutig, was uns erwartet, aber das Wetter entwickelte sich ideal für uns.

Morgens, beim Strandspaziergang war die Sonne noch leicht bedeckt.

Es war fast Flut, als wir uns auf den Weg begaben.

Der Strand ist endlos lang

Es gibt immer etwas zu sehen

Muscheln werden angespült

Ein Paddler auf hoher See, immerhin bei ruhiger See.

Eine Reiterin kommt vorbei.

Gestern war sie bei Ebbe auch schon hier.

Ein älteres Ehepaar aus der Umgebung kommt mit ihrem Hund vorbei. Er heisst Caramel, sehr speziell.

Als mittags die Sonne dann richtig brannte, hatten wir unter unserer Markise wunderbar Schatten und eine leichte Brise machte es noch angenehmer.

Nach dem Essen dann erst einmal Beine hoch, ein Buch, ein Kaffee und nur noch das Dasein geniessen.

Doch die Ruhe hält nicht so lange an. Eine der Schubladenfronten wackelt schon einige Tage und das muss repariert werden.

Der Blick nach Draussen in die Dünen ist einfach traumhaft.

Auf unserem Abendspaziergang wird Granville in der Abendsonne angestrahlt.

Wir streifen durch die Umgebung beim Hippodrom

Tolle Gewächse gibt es in der Abendsonne zu bewundern (nicht nur Renate)

Auch die Blüte darüber.

Ein farbiger Sonnenuntergang schliesst diesen wundervollen Tag ab.

Diesmal geht die Sonne auch am Horizont unter und nicht hinter den Wolken.

Wir könnten es noch lange hier aushalten, aber unser Frischwasser geht zur Neige (auch wenn wir beim Duschen damit sehr sparsam umgehen).

Gefahren: 0 km