35. Tag, Stellplatz Plage de la Varde bei Rothéneuf – Stellplatz La Bidonniè in Ardevon bei Mont-Saint-Michel

35. Tag, Freitag, 29. Juni 2018 

 

Ein letztes Foto von diesem schönen Stellplatz, denn wir wissen noch nicht, ob wir wieder zurückkommen.

Wir müssen Entsorgen und unseren Wassertank nachfüllen, sowie für’s Wochenende einkaufen. Das alles finden wir am Rande von Saint-Malo.

 

Dann entscheiden wir uns dafür, doch heute schon in die Nähe von Mont-St-Michel zu fahren. Das Wetter ist nicht mehr ganz so stabil und es wäre schade, wenn wir dieses Highlight bei schlechtem Wetter besuchen müssten. So verlassen wir heute die Bretagne. 

 

Auf der Schnellstrasse kommen wir gut voran. 

 

Auch hier wieder saubere Dörfer, durch die wir kommen.

 

Die Landschaft wird immer flacher. 

 

Dann sehen wir aus der Ferne das Wahrzeichen der Normandie: die markante Silhouette von Mont-Saint-Michel. 

 

 

In Ardevon finden wir einen grosszügig angelegten Stellplatz, von dem wir den Klosterberg sehen können. 

 

Morgen wollen wir den Berg in Angriff nehmen.

 

Michael fährt heute schon einmal mit dem Fahrrad hin, um zu sondieren. 

 

Bis zum Shuttlebus sind es etwa 3 km und von dort noch einmal ca. 3 km über den Damm bis auf die Insel. Wir werden morgen den Shuttlebus nehmen. 

 

Auf dem Rückweg wird Michael durch eine Schafherde aufgehalten. Es sind gefühlte 1000 Tiere, die hauptsächlich von einem Herdenhund und im Hintergrund vom Schäfer auf seinem Quad über die Strasse auf eine andere Weide geführt werden.

 

Die Sonne geht wieder malerisch unter. 

 

 

Künstlerpech, dass sie nicht ganz hinter dem Mont-Saint-Michel untergeht. 

 

 

Gefahren: 70 km