30. Tag, Stellplatz/Parking La Falaise de Brehec, nahe Pouesec

30. Tag, Sonntag, 24. Juni 2018

Gestern, in der Johannisnacht vom 23. auf den 24. Juni, leuchtete neben unserem Mobi ein Glühwürmchen, auch Leuchtkäfer oder Johanniswürmchen genannt, weil diese in dieser Nacht offenbar besonders oft vorkommen.

Michael entdeckte es eher zufällig, weil er zu später Stunde noch von aussen an unseren Weinvorrat musste.

Es ist fantastisch wie dieser kleine Käfer in der Dunkelheit stark leuchtet.

Im Blitzlicht erkennt man den Käfer und das leuchtende Hinterteil.

Mehr darüber hier oder auch hier

Heute Morgen erwachen wir wieder bei prächtigem Sonnenschein. Der Platz gefällt uns, so mitten in der Natur und dieser schönen Aussicht, auch wenn er ausser einem Müllcontainer keine Infrastruktur hat. Unser Wasservorrat genügt für einige Duschgänge und auch Proviant haben wir genügend.

So machen wir uns einen autofreien Tag.

Unter uns in der Badebucht geht das Wasser zurück.

Die Sonntagsausflügler spazieren am Strand.

Auch wir unternehmen einen langen Spaziergang auf dem Höhenweg mit Blick auf die See. Um uns herum viel Natur.

Zum Mittagessen mussten wir mit der Markise Schatten machen. Dann kam Wind auf und schon war es im Schatten zu kalt.

Wir verzogen uns in den Windschatten und abends war die Sonne auch nicht mehr so intensiv, sodass wir auf Sonnenhüte verzichten konnten.

Nun geniessen wir einen ruhigen Abend.

Gefahren: 0 km

 

Nachtrag um 22:30

Abendstimmung um uns herum