27. Tag, Tregastel

27. Tag, Donnerstag, 21. Juni 2018 

 

Heute war es den ganzen Tag sonnig.

Da bot es sich an, den Spaziergang an der Küste und den Felsen von Tregastel entlang bei besserer Sicht zu wiederholen. 

Wir versuchten vergeblich, einen Parkplatz in der Nähe der Küste zu finden. Schlussendlich fuhren wir wieder zurück zum Stellplatz beim Super U, installierten unsere Falträder und fuhren die 3 km bis zum Hafen, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. 

 

Bei Sonne ist eben doch alles schöner, wobei Bilder im Nebel auch ihren Reiz haben. Nur hört die Welt, d.h. die Sicht früher auf. 

 

Wir mussten uns warm anziehen, denn der Wind an der Küste war kühl. 

 

Wo man es nicht erwartet, liegt versteckt eine Station der Seenotrettung.

Auf einer Helling mit Schienen kann das Rettungsboot bei jedem Wasserstand eingewassert werden. 

 

Es sind immer viele Touristen unterwegs. Darunter auch nette Leute, die ein Foto von uns machen und zur Dekoration uns sogar ihren Hund überlassen. 

 

 

Die wunderschöne Heidelandschaft kommt bei Sonne besonders zur Geltung.

 

Gefahren: 10 km plus 6 km mit dem Rad.