133. Tag: Messkirch – Horgenzell, Stellplatz Alpenblick

133. Tag, Freitag, 5. Oktober 2018

In Messkirch decken wir uns noch mit Proviant ein,

dann fahren wir bei schönstem Wetter über das oberschwäbische Hügelland, an Pfullendorf und Illmensee vorbei nach Horgenzell.

Diese Gemeinde mit etwa 5400 Einwohnern entstand erst 1972 durch die Zusammenlegung verschiedener Weiler.

Die Gemeinde ist sehr fortschrittlich und hat in der Baurandzone einen schönen Stellplatz für 8 Reisemobile mit perfekter Infrastruktur eingerichtet.

Wir stehen hier auf 620 m.ü.M.

In der Sonne ist es warm genug, um im Freien zu sitzen und zu grillen.

Unser Nachbar hat als „Beiboot“ einen Quadix-Buggy.

Wir spielen heute auch wieder einmal Boule.

Es gibt hier keine nennenswerten Sehenswürdigkeiten (oder wir haben diese noch nicht entdeckt). Das ist uns aber recht. Wir wollen die letzten Tage vor der Heimreise einfach nur noch in Ruhe geniessen.

Die Herbstfärbung der Bäume ist eine Pracht.

Nach Sonnenuntergang bildet sich auf der Wiese vor dem Stellplatz langsam ein See aus Nebel. Ein tolles Schauspiel der Natur.

Gefahren: 40 km