126. Tag: Tripsdrill – Gaildorf

126. Tag, Freitag, 28. September 2018

Unser Übernachtungsplatz gehört zu einem Freizeitpark und einem Wildgehege.

Von hier haben wir eine schöne Aussicht auf die Weinberge am Michaelsberg.

Da wir unsere Kamera aus der Reparatur zurück haben, können wir auch entfernte Objekte wieder heranholen.

Unser heutiges Ziel ist Gaildorf an der Kocher.

Wir fahren nur auf Landstrassen durch die wunderschöne Herbstlandschaft.

Hier hat die kleine Stadt Gaildorf (etwa 12’000 Einwohner) 8 Plätze für Camper eingerichtet. Wir wollen bis Montag Morgen bleiben, denn es hat alles was wir brauchen: eine Entsorgungsstation, Frischwasser und sogar Strom für 4 Plätze.

Das Wetter ist warm genug, um im Freien zu sitzen.

Wir machen uns mit den Rädern zu einem Besuch der Stadt auf.

Über eine Holzbrücke kommen wir in die Stadt.

Hier gibt es auch ein Brandenburger Tor, das in die Altstadt führt.

Wir lassen die Räder nach kurzer Zeit stehen, denn die Sehenswürdigkeiten sind nahe beieinander.

Die Schenken von Limpurg errichteten im Mittelalter ein Schloss und

. . . eine Hofkirche, der Ursprung der heutigen Stadtkirche.

weitere Bilder von unserem Rundgang in der Abendsonne.

Gefahren: 70 km