123. Tag – 7. Oktober

Samstag, 6. Oktober

Wir verlassen den Stellplatz Weil am Rhein und sind viel zu früh beim Vitro Museum, denn das öffnet erst um 10 Uhr.

Also machen wir zuerst unsere Einkäufe für den leeren Kühlschrank zuhause und versuchen unser Glück später.

Das Museum über Wohndesign in einer exklusiven Architektur ist interessant. Es ist eine Eames Celebration. Seit 1988 befindet sich auch ein grosser Teile des Nachlasses des Designerpaares Charles und Ray Eames hier im Vitro Museum.

Man bekommt einen Überblick über die Entwicklung des Wohndesigns im 20. Jahrhundert.

Wir laufen uns auf dem weitläufigen Gelände die Beine in den Bauch und sind der Meinung, dass wir nicht alles, aber für uns genug gesehen haben. Designer und Architekten mögen darin mehr aufgehen. Auf jeden Fall ist es ein Magnet für Touristen aus aller Welt.

Den Rutschturm lassen wir auch aus, wobei das schon seinen Reiz hätte.

Zurück im Mobi gibt es noch einen Kaffee und dann ist das nächste Ziel wirklich unser ZUHAUSE. Dort kommen wir noch vor dem Eindunkeln gut an.

Jetzt beginnt das grosse Auspacken und das Akklimatisieren an die eigenen 4 Wände. Diese kommen uns noch so gross vor.

Gefahren: 130 km

Hiermit enden unsere Tour und die täglichen Berichte.

Demnächst, – wenn wir richtig angekommen sind -, wird noch eine Zusammenfassung folgen. 

 Zunächst sind wir einfach glücklich und dankbar. 

 Glücklich über die vielen gemeinsamen Erlebnisse in harmonischer Zweisamkeit und dankbar, dass wir die ganzen 4 Monate gesund geblieben sind.