114. Tag – 28. September

Donnerstag, 28. September

 

Wieder entwickelte sich ein wunderschöner Herbsttag. Wir verabschiedeten uns in Talheim und fuhren nach Tuttlingen auf den Stellpatz direkt an der Donau.

Die Donau ist hier, etwa 30 km nach ihrem Quellgebiet, noch ein recht schmächtiges Gewässer.

Wir hatten schon einige Jahre keinen Rundgang mehr durch die Stadt gemacht, in der Renates Mutter bis zu ihrem Tode lebte.

 

Die Fussgängerzone ist überschaubar, aber hübsch. 

Dieser Stier, – die scheinen in dieser Stadt besonders stur zu sein -, liess sich auch durch Renates Bemühungen nicht bewegen.

Danach trafen wir uns zum Abschied noch mit Tobias zum Mittagessen.

Nach einigen Besorgungen machten wir uns endlich auf die Weiterfahrt nach Bad Krozingen, wo wir für morgen einen Termin bei der LMC-Vertretung vereinbart haben.

 

Unser NAVI führte uns noch einmal an Talheim vorbei, wo wir die letzten Tage schöne Stunden „in Familie“ verbracht haben.

 

Die Fahrt führt an herbstlich gefärbten Bäumen vorbei und durch den Schwarzwald hinunter an Freiburg vorbei.

Eine schöne Fahrt auf einer guten Strasse, auch wenn es oft recht kurvig ist.

Am Ziel in Bad Krozingen angekommen, scheint der Laden zu brennen.

Es ist jedoch nur die Abendsonne, die sich in der Scheibe spiegelt. 

Gefahren: 135 km