113. Tag – 27. September

Mittwoch, 27. September

 

Wir haben super geschlafen auf dem Parkplatz in der Strasse.

 

Von Frodo, dem Tibet Terrier, wurden wir schon sehnsüchtige erwartet. Er weiss, dass Renate mit ihm eine extra Runde spazieren geht.

 

Um 11 Uhr holten wir die beiden jüngeren Kinder von der Schule ab.

 

Die Schulaufgaben waren schnell gemacht, was Mutter Margret aber genau wissen wollte.

 

Man kann die Kleinen auch schon gut als Küchenhilfen einsetzen.

 

Nach dem Essen muss Michael beim Seilspringen mitspielen.

 

Die Älteste kam später aus der Schule und hatte richtig Hunger.

 

Kinder aus der Nachbarschaft drängten auch noch herein, denn die Kleinen mussten noch zum Turnen.

Tobias, der Vater des Ganzen, kam früher als sonst nach Hause, was alle sehr freute.

So machten wir wieder einmal Bekanntschaft mit der Dynamik einer lebhaften Familie. Fast schon hatten wir das vergessen. Schön war’s.

 Gefahren: 0 km