112. Tag – 26. September

Dienstag, 26. September

 

Bei Tageslicht sehen wir erst, dass dies hier in Alpirsbach ein sehr schöner Campingplatz ist. Tagsüber hört man zwar die Strasse, aber nachts ist es sehr ruhig.

Wir schauten uns morgens noch den Ort Alpirsbach an.

 

Ein hübscher Kurpark, eine grosse Kirche, die allerdings verschlossen ist, wie die meisten evangelischen Kirchen und die Klosterbrauerei, die man besichtigen könnte. Uns genügt der Brauerei-Shop, um uns einzudecken. 

Noch ein wenig die Herbstsonne geniessen, dann fahren wir weiter.

Wir verlassen die Schwarzwaldtäler und kommen auf die Höhe . . .

. .  . der Schwäbischen Alb, vorbei an Rottweil bis nach Talheim.

Dort werden wir von der ganzen Familie von Renates Patenkind,        – das „Kind“ ist inzwischen 44 Jahre alt -,  inklusive Hund, herzlich begrüsst.

 Nachmittag und Abend vergehen mit Erzählungen viel zu rasch. 

 Gefahren: 55 km