107. Tag – 21. September

Donnerstag, den 21. September

Die Morgenstimmung mit Nebel zeigt deutlich, dass der Herbst da ist.

Ein Ausflugsschiff ist auch schon unterwegs.

Wenn man über einen eigenen Autokran verfügt, braucht man keinen Bootsanhänger.

Auf dieser Karte erkennt man das typische Mainviereck. Aschaffenburg – Miltenberg – Wertheim – Lohr. Darin eingeschlossen liegt der Spessart.

Wir verlassen den Stellplatz Freudenberg in Richtung Odenwald und bald kommt die Sonne durch.

An Miltenberg und Amorbach vorbei fahren wir über Nebenstrassen zu einem Stellplatz im Morretal bei Buchen. Dabei verlassen wir Bayern und kommen nach Baden-Württemberg.

Die Landschaft ist wunderschön, besonders bei diesem tollen Wetter; viel Wald und romantische Täler.

Ab und zu steht ein Säulenbildstock am Wegrand. Der wurde 1983 sogar einmal gestohlen

Vom Maintal auf 132 m.ü.M. geht es hinauf bis auf 439 m.ü.M. und wieder hinunter auf 264 m.ü.M., und das mit 22% Gefälle auf engen und kurvenreichen Strassen.

Der Stellplatz Morretal bei Buchen liegt sehr hübsch an einem Bach und bei einem Waldschwimmbad.

Es ist angenehm in der Sonne und wir können seit langer Zeit wieder einmal unsere Campingstühle herausholen und vor dem Mobi Kaffee trinken.

Und es geht gar nicht lange, da müssen wir uns sogar sommerlich anziehen, so warm ist es geworden.

 

Gefahren: 40 km