10. Tag, Samstag, 7. April 2018

10. Tag, Samstag, 7. April 2018

Zuerst noch ein Bild von gestern Abend. Wenn der Blog geschrieben und im Netz ist, wird Karten gespielt. Hier bei Rotwein der Domaine du Chêne Blanc, dessen Etikette mir besser gefällt als der Inhalt. Zum Glück haben wir nur noch 2 Flaschen davon.

Heute Morgen war lange unsicher was das Wetter macht. Es blieb aber trocken und am Nachmittag kam auch die Sonne durch.

Wir mussten wieder etwas Proviant und LPG-Gas nachbunkern und kamen an interessanten Bäumen vorbei.

Danach fuhren wir möglichst nahe der Küste entlang über Le Lavandou zu unserem Stellplatz „Plage de Pampelonne“ in Ramatuelle.

Hier sieht es schon wesentlich südländischer aus:

. . . die Bäume an der Strasse

. . . der Blick auf’s Meer

. . . die Blütenpracht und auch der Geruch

Die Rollenverteilung in der Mittagspause ist klar:

– sie kocht

– er pennt.

Die Küstenstrasse bei Cavalière und Cavaires führt eng und kurvig hoch über dem Mittelmeer entlang.

Hier hat eine Stützmauer zwei Autos zugedeckt. Quel dommage!

Der Stellplatz könnte 130 Reisemobile aufnehmen, aber es stehen nur etwa 30 hier. So haben wir viel Platz. Die Infrastruktur ist sehr bescheiden. Entsorgung und Frischwasser ok, aber Dusche und Toilette miserabel. Zum Glück haben wir das selbst an Bord.

Es ist erstmals richtig mild und warm, sodass wir lange draussen sitzen können.

Am Strand werden die kleinen Bars und Restaurants erst hergerichtet.

Gefahren: 95 km